Nightlife Berlin

Neue Clubs und neues Nightlife in Berlin

techno-lightshow

House Techno Hip Hop Dance im Nightlife

 

W?hrend wiedermal davon gesprochen wird, dass innovative Parties im Berliner Nachtleben zu Ende und international geklonte Clubs (D?sseldorf, Mallorca, Sylt) auf dem Vormarsch sind, steht uns in Wirklichkeit ein wahrer Clubboom mit Elektro, Hip Hop und House, bevor! Veranstaltungsorte, die nur etwas f?r neugierige und abenteuerlustige Individualisten sind und nichts f?r die Grunewald-Exilanten! Hier geht es um Spa? und Musik und nicht um Turnschuh ja oder nein. Die Industriebrache und die neuen Szeneclubs behaupten neben den Lounges weiterhin ihren festen Platz in Berlin! Mythos never die!

dj-crafttom

Clubs Berlin Matrix- Maxxim- Ma Baker- Resident DJ

Hei?e Parties werden von exzessiven Menschen gemacht! Die Clubbetreiber sammen einschl?gige Erfahrungen in M?nchen (z.B. ‚Fieste della Koma‘) Ibiza, Berlin und New York ua anderem im? Matrix Club Berlin, auf dem Dancefloor des Ma Baker Clubs Berlin oder auch im Maxxim Berlin und sie sammelten sie beim ‚Sommernachtstraum‘ auf einer Burgruine! Im Sommer 2014 durchlebten beide mit dem die Clubber die beste Berliner-Clubnacht (im Club der Vision?re) ever. Es endete an der Ostsee in str?mendem Regen. Nach diesem „Selbstfindungsprozess“ wurde Stylomat geboren! Eine Info-Bar f?r zuk?nftige Trends!! Ihre Ideale machen ihnen dabei immer einen Strich durch die Rechnung!

 

Ihr Ideal verbindet Partyelemente wie Musik, Bar, T?r, Licht und Deko mit einzigartigen Locations zu einer explosiven Orgie! Ihr Motto: Feste Location = kein Stress = langweilig! Zus?tzlich bieten sie einen Welcome Drink und ein extravagantes Programm an (Licht & Video-Animation, Modeshow und Live-Performance). Die Leute, die zu ihren Parties kommen, sollen Spa? haben, ohne abgezockt zu werden! Das ist der Strich durch ihre Rechnung. Damit geh?ren sie aber als Eventler zu den Pionieren des neuen Antikommerz im Gegensatz zur legal-gesetzten Lounge-Society! Ihr Markenzeichen daf?r ist der Flyer: Ein Melitta-Kaffeefilter mit Stylomat-Logo und keine Programmank?ndigungen in den Medien. Watch out! That’s underground U know : Techno never dies.

Robby – Barkeeper No.1! Dass er Remix Standards genauso schnell und entertaining serviert, wie die etwas teureren Cocktails, macht ihn zum Profi und steckt die Barcrew an!

T?r:
Die Zielgruppe (Freaks, Kosmopoliten, Lebens?stheten, Originals, Opinion Leader, Artists) passiert ungehindert, solange die meist kleinen Locations nicht ?berf?llt sind!

headphones

Kopfh?rer fotografiert im Club der Vision?re

 

Weder Sekret?rinnen, noch Siff! Eine High Class Disse f?r die Werbe- und Dot.com-Gemeinde, in der sich auch die Profis der Berliner Party-Szene, bei g?nstigen Eintrittspreisen, wohl f?hl en sollen. Mit einer Fl?che von ca. 830 qm teilt sich die Location in drei eigenst?ndige Bereiche auf: Die Lounge mit exklusiver Cocktail-Bar: Von dort aus kann man die ca. 300 qm gro?e Diskothek mit Bar einsehen, deren optischer Mittelpunkt das DJ-Pult ist. Wer einen weniger kommerziellen Musikstil bevorzugt, soll sich im kleinen „Priv?e“ wohl f?hl en: Hier legen bekannte DJs aus der House/Soul-Szene auf. Au?erdem l?sst sich von der 140 qm gro?en Terrasse die Aussicht auf die Spree, Sonnenunterg?nge und Vollmondn?chte genie?en! Eine offene Showk?che will die G?ste mit frischen Fingerfoods .versorgen. Auf einer ca. 30 qm Ex-K?hlraumfl?che wird ein Studio f?r Musikproduktionen eingerichtet. Das Studio ist audio- sowie videotechnisch mit allen R?umen vernetzt und kann f?r Mitschnitte und Einspielungen genutzt werden. Zuk?nftig will der Club im Berliner Nightlife mit eigenem Plattenlabel aufwarten und dabei eng mit den Szeneveranstaltern der Stadt zusammenarbeiten.